Schnitt der Obstgehölze

Sehr geehrte Gartenfreunde,
in den n√§chsten Wochen, jedoch sp√§testens bis zum Beginn des Austriebs der Obstgeh√∂lze, sollten die Schnittma√ünahmen durchgef√ľhrt werden.

W√§hrend dabei bei jungen Geh√∂lzen die Erziehung der Kronen im Mittelpunkt steht, wird bei B√§umen im Ertragsalter ein Gleichgewicht zwischen Triebwachstum und Fruchtentwicklung angestrebt. Bevor zu Schere und S√§ge gegriffen wird, sollte man sich dar√ľber im Klaren sein, dass das Wachstum der Geh√∂lze bestimmten Gesetzen unterliegt.

So f√ľhrt ein starker R√ľckschnitt an allen Trieben zu einem starken Austrieb an allen Schnittstellen, w√§hrend bei einem schwachen Schnitt auch nur ein schwacher Austrieb erfolgt. Nimmt man an einer Krone aber einen Schnitt mit unterschiedlicher St√§rke vor, so kommt es zu einer Umkehrung der oben beschriebenen Gesetzm√§√üigkeiten. Das kann man bei der Korrektur von ungleichm√§√üig entwickelten Kronen ausnutzen. Vers√§umt man an jungen B√§umen die Schnittma√ünahmen zur Erziehung der Kronen, kann dies sp√§ter kaum oder nur mit erheblichem Aufwand korrigiert werden.

Allgemein kann folgendes Vorgehen beim Schnitt der Obstgehölze empfohlen werden:

  • keine stumpfen Scheren und S√§gen beim Schnitt verwenden, um eine saubere Schnittf√ľhrung (keine Astst√ľmpfe stehen lassen!) zu erm√∂glichen und unn√∂tige Verletzungen an den Geh√∂lzen zu vermeiden
  • Schnittma√ünahmen m√∂glichst bei trockener Witterung und Temperaturen nicht unter -5¬įC durchf√ľhren, um Sch√§den an den Geh√∂lzen und Infektionen mit Rindenkrankheitserregern zu vermeiden
  • zun√§chst entfernen von abgebrochenen, kranken, abgestorbenen √Ąsten/Zweigen und Fruchtmumien (Infektionsquellen)
  • danach Schnittma√ünahmen mit dem Ziel der Verj√ľngung und/oder Korrektur der Kronen
  • bei Astst√§rken √ľber 5 cm Durchmesser empfiehlt sich die Versorgung der Schnitt-wunden mit einem Wundverschlussmittel


Sollen st√§rkere √Ąste entfernt werden, besteht die Gefahr ihres Ausbrechens und damit gro√üer, schlecht verheilender Wunden. Deshalb sollte in diesen F√§llen zun√§chst ein Schnitt etwa 30 cm vom Stamm entfernt bis zur Mitte des zu entfernenden Astes von der Unterseite aus gef√ľhrt werden. Danach schneidet man ca. 5 cm in Richtung Astspitze von oben. Anschlie√üend wird der Aststumpf nahe am Stamm abges√§gt.
Detaillierte Hinweise zum Baumschnitt können aus der Fachliteratur entnommen werden oder es sollten Fachleute bzw. Hobbygärtner mit entsprechenden Kenntnissen um Rat gefragt werden. Hilfreich ist es, wenn die manchmal angebotenen Kurse (z.B. Kleingartenverband) zum Obstbaumschnitt genutzt werden.


Erfurt-Mittelhausen, 10.01.2022
Bearbeiter: Dr. Schmatz